Mittwoch, 15.8. Bleib aufmerksam

Bleib aufmerksam – Wenn wir anderen helfen, können wir auf Gott vertrauen

Kurz vor dem Morgengebet hat es aufgehört zu nieseln. Wir gehen zu unserem Kreuz, das inzwischen ein LandsArt geworden ist. Der Segen führt uns an den gedeckten Frühstückstisch: frische Brötchen, verschiedene Brotsorten, verschiedene Buko Frischkäse, Butter, Ei, verschiedene Wurstsorten, Käse, Tomatenscheiben, Gurke, Milch, Kakao, Früchtetee, schwarzer Tee, Äpfel, Birnen, Kiwi, Banane, kein Kornflax, kein Jogurt, kein Toastbrot. Die Kinder haben den Mangel verkraftet.

Maren und Franz führen uns zum Thema Barmherzigkeit, die glücklich macht. Der Bischof Otto sagt es Franz im Traum direkt. Wenn ich aufmerksam bemerke, wie es um den Menschen neben mir steht, ich darauf eingehe und mit ihm in Kontakt komme, dann wird mein Herz weich, warm, offen und vom Glück berührt. Seien sie barmherzig. Spüren Sie ihr großes Herz. Lassen sie das Glück ganz tief zu. Es kommt immer angeregt von außen aus den Tiefen der Seele.

Das Mittagessen – panierter Backfisch, Kartoffelpüree, Spinat und Sauce, als Dessert Pfirsichkompott. Lecker. Alles alle. Alles aus.

Schnell waren das notwendige Material für eine Zeltnacht am anderen Ufer der Insel, die Schlafsäcke und Isomatten der Kinder im Boni-Bully verstaut. Die Häuser wurden aufgeräumt und ab gings in Richtung Achterwasser. Die traditionelle Bullychattelfahrt war in diesem Jahr äußerst kurz, da der Gehweg nach Neuendorf endlich in großen Teilen vollendet ist.

Am Achterwasser bot sich dem Betrachter ein idyllisches Bild: grüne Wiese bis zum Wasser, schattiger Mischwald mit großen, alten Bäumen und mitten auf der Uferwiese zwei SG20 Zelte für die Jungen und Mädchen und ein paar kleine für die Gruppenleiter. Ein Lagerfeuer lodert in diesem Jahr nicht wegen der Waldbrandgefahr aber ein Glutloch für die Grillwürste bringt die nötige Wärme hervor, um ein leckeres Abendbrot zu grillen. Der Sonnenuntergang im Achterwasser ist voll romantisch. Alle inzwischen gesättigt rücken um das Glutloch mit kleinem Feuer. Es war ein anstrengender Weg und ein wunderschöner Tag.
Danke lieber Gott. Gute Nacht. Der Himmel wölbt sich übers Land.